Wandern an Mosel, in der Eifel und im Hunsrück

Die einzigartige Flußlandschaft mit den romantischen Dörfern, der über 2000-jährigen Geschichte und dem köstlichen Rebensaft machen das Moselland zu einem ganz besonderen Urlaubsziel. Das Ferienland Treis-Karden, 40 km moselaufwärts von Koblenz und 12 km von Cochem, umfaßt 17 Ortsgemeinden und erstreckt sich vom vorderen Hunsrück über das romantische Moseltal bis auf die Höhen der Eifel. Einzigartige Sehenswürdigkeiten begeistern nicht nur Kunstinteressierte.

 

 

Unübersehbar beherrscht noch heute die Stiftskirche St. Castor mit ihren mächtigen Türmen das Ortsbild von Treis-Karden. Sie gehört mit ihren romanischen, gotischen und barocken Stilelementen zu den kunsthistorisch bedeutendsten Sakralbauten an der Mosel. Neben der Kirche besitzt Karden im Stiftsbezirk viele bemerkenswerte Häuser und das Stiftsmuseum mit Funden aus keltischer, römischer und fränkischer Zeit. Der Martberg bei Pommern war in keltischer und römischer Zeit eine bedeutende Kultstätte. Über die Ausgrabungsstätte und die Funde des keltisch-römischen Heiligtums auf dem Pommerner Martberg informiert die Ausstellung im Bürgerhaus „Alte Schule“, Am Spilles, in Pommern. Führungen über die Tempelanlage auf dem Martberg sind ganzjährig buchbar.

 

 

 

Natur und Kultur pur heißt es bei Wanderungen durch unser romantisches Elzbachtal in die Umgebung. 

Unser Hotel bietet einen einzigartigen Ausgangspunkt zu unzähligen Wanderungen. Auf kilometerlangen Wanderwegen sind gemütliche Spaziergänge, aber auch ausgedehnte Wanderungen möglich. Durch Weingärten, Wald und Wiesen, vorbei an tiefeingeschnittenen Bachtälern mit alten Mühlen führen die Wanderpfade zu herrlichen Aussichtspunkten, einsamen Bauerngehöften, gemütlichen Landgasthäusern, romantischen Burgen, Burgruinen und Dörfern mit moselfränkischen Fachwerk- und Bruchsteinhäusern.

In gemütlichem Tempo wandern Sie am Eltzbach entlang oder direkt an der Mosel mit einem traumhaften Blick auf die Mosellandschaft oder Sie wandern etwas anspruchsvoller zur Burg Eltz und auf die Eifelhöhen. Für Kletterbegeisterte bietet sich der Bremer Calmont, der steilste Weinberg der Welt mit 67% Steigung an.

 

Hier eine Wander-Empfehlungen, welche unbedingt zu Ihrem Programm gehören sollte. 

Der Buchsbaum Wanderweg

In den Steillagen der Mittel- und Untermosel befindet sich, bedingt durch das milde Klima das nördliche Vorkommen von wilden Buchsbaumbeständen in Europa. Das größte zusammenhängende Verbreitungsgebiet befindet sich zwischen Karden und Müden. Als Bestandteil der Mosel-Erlebnis- Route wurde dieser besondere Wanderweg zwischen Treis-Karden und Müden geschaffen. Hier umfasst die immergrüne Pflanze eine Fläche von ca. 300 ha. Bei einer Wanderung durch die Weinberge verbreitet sich an heißen Tagen ein mediterraner Duft. Noch heute werden im Bereich der Mosel die „Palmzweige“ zu Palmsonntag aus Buchsbaum gebunden und in der Kirche geweiht. Sie werden in Haus und Hof als Handstrauß aufgehängt und verleihen Gottes Segen.

Der Buchsbaum-Wanderpfad hat eine Länge von 4,1 km und verbindet die Orte Karden und Müden. Er führt zum Teil über schmale Weinbergs- bzw. Felspfade. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind deshalb erforderlich. Informations-Tafeln an den Ausgangspunkten (in Karden am Ende des Burg-Eltz-Weges und in Müden am frühfränkischen Gräberfeld) zeigen den Wegeverlauf. Auf vier Thementafeln werden Buchsbaum, Flora und Fauna, St. Castor und die Moselterrassenlandschaft angesprochen..